Regenbogenbrücke

Jupiter vom Hause Leipzig

Das Leben ist nur der Weg, auf dem wir wandeln.
Das Ziel liegt darin, die Erinnerung in den Herzen derer
die wir liebten weiterleben zu lassen.
Das macht uns unsterblich.

Schweren Herzens und mit Tränen in den Augen
verabschieden wir auf diesem Weg unseren
Jupiter.
Wir hoffen du triffst „oben“ all diejenigen,
die wir schon haben ziehen lassen.
In unseren Gedanken lebst du für immer weiter.
Wir vermissen dich!
Es tut weh!
Wir lieben dich!
Machs gut…


Baldur vom Hause Leipzig
Du wolltest uns keine Sorgen bereiten.
Hast still und heimlich gekämpft.
Erst als es zu spät war,
hast du gezeigt, wie schlecht es dir geht.
Doch da war es schon zu spät!
Bestürzt und Fassungslos…
aber wir lassen dich gehen.
baldur1

Wir lieben dich.


Baila von der Felsenkirche

Ich habe die Sonne des Tages gesehen,
jetzt ist es Zeit, um schlafen zu gehen.
Jetzt ist es Zeit, nach Sorgen und Wachen
die Augen in Frieden zuzumachen.
Und wem mein Schatten im Herzen lag,
der soll mich vergessen am dritten Tag.
Doch wem ich ein wenig Licht gegeben,
der lasse mich in seinem Herzen weiterleben.
Baila, meine geliebte „BBB“ – ruhe sanft, meine kleine (große) Cheffin.
Wenn ich dich gesehen habe, habe ich
„den“
Zwergpinscher gesehen.
„Das Leben ist ewig und die Liebe ist unsterblich und was wir Tod nennen ist nur den Horizont, hinter den wir nicht schauen können.“
Verfasser unbekannt

Mein Mädchen mit 14
Jahren.
Ostsee 2013 In unserem
„Paradies“ 2015

Ein Gedanke zu „Regenbogenbrücke

  1. Oh man,mit soviel Herzblut geschrieben…Wunderschöne Seite.Ohne euch zu kennen weiß ich,hier ist nix geheuchelt oder so.Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.