Zwergpinscher

Zur Rasse der Zwergpinscher sind im Internet einige Seiten zu finden, die sich mehr oder weniger intensiv mit eigenen

Worten oder Fachtermini mit dem Standart der Hunderasse auseinandersetzen, sie beschreiben.
Nur der Pinscher Schnauzer Klub 1895 e.V.

ist der allein anerkannte Rassezuchtverein für alle Pinscher Schnauzer Rassen im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH).
Er ist der Herausgeber und Eigentümer des Zuchtbuches, das von allen führenden kynologischen Organisationen des In- und Auslandes (VDH, FCI, AKC, usw.) als gültig und maßgebend anerkannt ist. Demnach obliegt es nur ihm, die Rassebeschreibung des Zwergpinschers zu veröffentlichen.
Aus diesem Grund haben wir hier für Sie die Möglichkeit geschaffen, diese direkt zu downloaden.

Auf eine kurze Darstellung der Eckpunkte möchten wir dennoch nicht verzichten:

Rassename Zwergpinscher
FCI-Nomenklatur FCI-Gruppe 2
Pinscher und Schnauzer – Molosser und Schweizer Sennenhunde;
Sektion 1, Pinscher und Schnauzer;
FCI-Standard-Nummer: 185
Herkunftsland: Deutschland
Größe: Zwerghund, verkleinertes Abbild des Deutschen Pinschers
Aussehen: kurzhaarig, schwarz-rot oder rot
Höhe und Gewicht: 25 – 30 cm bei 4 – 5 kg
Pflege: sehr pflegeleicht, täglich bürsten
Wesen: temperamentvoll mit dem typischen Gebaren eines Zwerghundes, Familienhund, liebe- und anerkennungsbedürftig
Gebrauchstüchtigkeit: sehr guter Begleithund, trotz seiner Kleinheit guter Wächter, bei entsprechender Erziehung kein Kläffer, sehr gut geeignet für Agility und Obedience
Bedürfnisse stets in der Nähe seines Rudels zu finden, erzogene Auslaufgewohnheiten, guter Fresser, Nehmerqualitäten
Lebenserwartung: 13 – 14 Jahre